Kategorien
Nachricht

Landwirte und Landeigner protestieren geschlossen gegen den Ausbau der B299

Neumarkt, 27.03.2021 Landwirte und Landeigner an der B299 zwischen Woffenbach und Stauf beziehen klar Stellung gegen die geplanten Ausbaupläne: “Der Ausbau ist nicht notwendig!” So die einhellige Meinung der Landwirte, die sich in überraschend großer Zahl mit ihren Bulldogs auf einem Feld direkt neben der B299 zum Protest eingefunden haben. Beeindruckende 44 Traktoren waren vor Ort im Kreis gegen den unsinnigen 3-spurigen Ausbau, Tempo 100 km/h und unnötige Brückenbauwerke aufgestellt worden. “Wir brauchen die Natur. Die Natur braucht uns nicht”, so der Sprecher der Landwirte, Ludwig Walter. Dazu haben sich die direkt betroffenen mit einem Paukenschlag im “Aktionsbündnis B299 – Bürgerbeteiligt – Zukunftsgerecht” als stärkste Gruppe formiert und protestieren geschlossen mit Bürgerinitiativen und Parteien gegen die Ausbaupläne. Insbesondere richtet sich der Protest gegen ungebremsten Flächenfraß und eine ungerechtfertigte, geplante Enteignung der Landbesitzer!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.